Das Puppenmuseum – zwischen Realität und Fantasie

„Bitte nennen Sie mich auf keinen Fall Puppenmama“, sagt Eleonore ernst. „Das finde ich schrecklich und beschreibt keinesfalls das, was ich tue, oder wer ich bin.“ Puppenmama klinge nach Vermenschlichung von Puppen. Und Puppen zu vermenschlichen, findet Eleonore grauenvoll. Zugegeben, ich auch. „Doktorin?“ Ja, vielleicht, aber müsse man dem überhaupt einen Namen, eine Kategorie geben? … Das Puppenmuseum – zwischen Realität und Fantasie weiterlesen