Der Burgenblogger arbeitet, schreibt und publiziert frei, unabhängig und ohne Einflussnahme von außen. Unterstützt werde ich von drei Projektpartnern. Informationen über diese finden Sie hier.

Rhein-ZeitungDie Rhein-Zeitung, der Medienpartner: Die Regionalzeitung mit Sitz in Koblenz unterstützt mich beim journalistischen Handwerk. Von ihr habe ich auch mein Equipment erhalten, also iPhone, Mikrofon, Stativ etc. Sie kümmert sich außerdem um die technische Betreuung dieser Webseite.

GDKEDie Generaldirektion Kulturelles Erbe, ist mein Gastgeber: Die Generaldirektion Kulturelles Erbe macht es möglich, dass ich für ein halbes Jahr auf der Burg Sooneck leben und arbeiten kann. Außerdem stellt sie bei Bedarf eine zweite Wohnung auf der Festung Ehrenbreitstein zur Verfügung. Ich zahle keine Miete, alle laufenden Kosten werden übernommen. Die Generaldirektion versteht sich selbst als „Hüterin vieler Burgen am Mittelrhein“.

EADie Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V, ist Geldgeber: des Projekts. Die Agentur nennt sich selbst eine Denkfabrik, die Anstöße sucht und geben will für die Zukunft von Regionen in Rheinland-Pfalz. Ich erhalte ein monatliches Honorar für meine Tätigkeit als Burgenblogger plus Spesen.

Um als Burgenblogger mobil unterwegs sein zu können, habe ich einen Peugeot erhalten, der mir freundlicherweise von der Entwicklungsagentur für dieses Projekt zur Verfügung gestellt wird.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zum Projekt: Schreiben Sie mir an: timo@burgenblogger.de